Bed & Breakfast Brigitte Gross und Martin Gex

Aktiv im Seeland


Das Seeland liegt im Schweizer Mittelland, am Fusse des Juras. Die drei Seen Bieler-, Neuenburger- und Murtensee bilden das Zentrum des Seelands. Sie sind umgeben vom grössten Gemüseanbaugebiet der Schweiz, von Rebbergen und Weindörfern, Flusslandschaften, schattigen Wäldern und sanften Jurahöhen. Im Seeland gibt es eine Fülle von interessanten Angeboten zu entdecken und zu geniessen.

Sport

Das Seeland eignet sich ideal zum Velofahren, Skaten, Wandern und Reiten, da es über ein grosses Netz an verkehrsarmen Flurwegen verfügt. Routen sind markiert (z.B. Gemüsepfad, Veloland Schweiz). Es gibt zahlreiche weitere ausgeschilderte Erlebnispfade wie den Hexenweg von La Neuveville, den Planetenweg auf dem Weissenstein, die Kulturspur (Juragewässerkorrektion), den Geschichtenweg von Gottstatt usw.

Wasserfans erreichen leicht den Murten-, Bieler- oder den Neuenburgersee, zum Wakeboarden, Paddeln, Segeln, Tauchen usw., aber auch für diverse Schifffahrten (Drei-Seen-Fahrt, Vollmondfahrt usw.).

Weitere Aktivitäten: Minigolf in Studen, Swin-Golf in Tschugg, Kartbahn in Lyss usw.

Sehenswürdigkeiten

Das Seeland ist verkehrstechnisch sehr gut erschlossen. Deshalb ist man von Ins aus schnell in grösseren Städten wie Bern, Neuenburg, Freiburg, Murten, die es alle wert sind, entdeckt zu werden. Es gibt im Seeland aber auch zahlreiche kleinere und gemütliche Städtchen wie Aarberg (Stadtplatz, Holzbrücke), Laupen (Altstadt), Erlach (Tor zur St. Petersinsel), Avenches (römische Ausgrabungsstätten) usw.

An Regentagen gibt es im Seeland viele kleine Museen zu entdecken: Rebbaumuseum Hof, Ligerz; Bauernmuseum Althaus Jerisberghof; Rousseau-Zimmer, St. Petersinsel; Albert-Anker-Haus, Ins; Laténium, Neuenburg usw. Besuchenswert ist auch das Papiliorama in Kerzers oder das Naturschutzzentrum La Sauge in Cudrefin.